Rache der Kannibalen, Die - 3D Metalpak Edition
Rache der Kannibalen, Die - 3D Metalpak Edition
Rache der Kannibalen, Die - 3D Metalpak Edition
Rache der Kannibalen, Die - 3D Metalpak Edition

Rache der Kannibalen, Die - 3D Metalpak Edition

Rache der Kannibalen, Die - 3D Metalpak Edition
Rache der Kannibalen, Die - 3D Metalpak Edition
Rache der Kannibalen, Die - 3D Metalpak Edition
Rache der Kannibalen, Die - 3D Metalpak Edition

Rache der Kannibalen, Die - 3D Metalpak Edition

INFO:
2 DVD-Set
Art.Nr.:
12746
Lieferzeit 2-8 Werktage* (Ausland abweichend)
17,99 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Versand

PayPal ECS

Kundenmeinungen:

  • 11.03.2030
    Altbekannter Klassiker des Kannibalengenres in neuem, schickem 3D Holopak. Auch an der Bildqualität hat XT gefeilt und sie gegenüber früheren VÖs gesteigert, sodass sie der SAZUMA Tin schon sehr nahe kommt. Dieser Film von Kultregisseur Umberto Lenzi ist zweifelsohne der Brutalste des Kannibalengenres, weder männliche noch weibliche Geschlechtsorgane werden verschont. GIOVANNI RADICEs Pimmelchen muss da ebenso dran glauben wie die etwas unterentwickelte Front der ZORA KEROVA. Lediglich CANNIBAL HOLOCAUSTund EATEN ALIVE können da noch mithalten. Aber gerade den derben, heftigen Goreszenen, die teils sehr realistisch wirken, verdanken diese Filme ihren Kultstatus! Naturgemäß scheiden sich an solchen Werken die Geister. Unnötige Tierschlachtungsszenen und Frauenfeindlichkeit sind die Hauptkritikpunkte. Beispielsweise werden einer Schildkröte bei lebendigem Leib die Beine abgehackt und sexy Blondine ZORA KEROVA wird kurzerhand mittels Fleischerhaken an ihren Brüsten aufgehängt. Zarte Gemüter sollten jedenfalls einen Bogen um dieses Werk machen; Gorefans können getrost zugreifen... gesteigert, sodass sie der SAZUMA Tin schon sehr nahe kommt. Dieser Film von Kultregisseur Umberto Lenzi ist zweifelsohne der Brutalste des Kannibalengenres, weder männliche noch weibliche Geschlechtsorgane werden verschont. GIOVANNI RADICEs Pimmelchen muss da ebenso dran glauben wie die etwas unterentwickelte Front der ZORA KEROVA. Lediglich CANNIBAL HOLOCAUSTund EATEN ALIVE können da noch mithalten. Aber gerade den derben, heftigen Goreszenen, die teils sehr realistisch wirken, verdanken diese Filme ihren Kultstatus! Naturgemäß scheiden sich an solchen Werken die Geister. Unnötige Tierschlachtungsszenen und Frauenfeindlichkeit sind die Hauptkritikpunkte. Beispielsweise werden einer Schildkröte bei lebendigem Leib die Beine abgehackt und sexy Blondine ZORA KEROVA wird kurzerhand mittels Fleischerhaken an ihren Brüsten aufgehängt. Zarte Gemüter sollten jedenfalls einen Bogen um dieses Werk machen; Gorefans können getrost zugreifen...
    Zur Rezension